Deutsch-Israelische Gesellschaft Hamburg: Neuer Vorstand gewählt


Deutsch-Israelische Gesellschaft AG Hamburg: Neuer Vorstand gewählt
Stefan Hensel bleibt Erster Vorsitzender. Andrea Frahm und Johannes Kahrs fungieren als stellvertretende Vorsitzende.
 
 

Hamburg, 13. September 2018 - Die Mitglieder der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Hamburg haben einen neuen Vorstand gewählt. Erster Vorsitzender bleibt Stefan Hensel. Als Zweite Vorsitzende stehen ihm Andrea Frahm sowie Johannes Kahrs (MdB) zur Seite. Auch Schatzmeister Dr. Joachim Granzow wurde bei der Wahl am 12. September in Hamburg bestätigt. Als Beisitzer und Schriftführer bleiben Sandor Heinrich, Daniel Killy und Sebastian Reuter im Vorstand. Neu dabei sind Moritz Golombek und Inge Kruse. Die bisherigen Beisitzer Roberto Lehmann und Thorsten Büchner hatten nicht mehr kandidiert.
Der Verein, der sich für den Ausbau der Beziehungen zwischen Israel und Hamburg einsetzt, erfreut sich weiterhin steigender Mitgliederzahlen. Zu Beginn des Jahres zählte die DIG Hamburg e.V. ca. 500 Mitglieder.

"Ich freue mich über zwei weitere Jahre mit einem tollen Vorstandsteam und bin sehr glücklich über die stetig steigenden Mitgliederzahlen und den Zuspruch an unseren Infoständen, insbesondere am diesjährigen Israeltag in Hamburg der ein voller Erfolg war", so Erster Vorsitzender Stefan Hensel.
"Wir haben in den letzten zwei Jahren viel erreicht: breitgefächerte Veranstaltungen, ein verstärkter Austausch im wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Sektor und eine fruchtvolle Zusammenarbeit mit dem Senat", fügt die neue stellvertretende Vorsitzende Andrea Frahm hinzu.

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft Arbeitsgemeinschaft Hamburg wurde 10 Jahre nach Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen Israel und der Bundesrepublik Deutschland und 9 Jahre nach Gründung der Deutsch-Israelischen Gesellschaft e.V. am 28.4.1975 gegründet. Ziel der Gesellschaft ist es insbesondere, die kulturellen und politischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern zu fördern, um das Verständnis der Menschen aus Israel und Deutschland füreinander zu wecken und zu vertiefen.


Über die Deutsch-Israelischen Gesellschaft:
Die Deutsch-Israelische Gesellschaft ist bundesweit in über 50 Arbeitsgemeinschaften gegliedert. Die DIG Hamburg hat derzeit 500 Mitglieder aus allen Bereichen der Gesellschaft. Der Jahresbeitrag beträgt EUR 60,00 für Einzelmitglieder, für Ehepaare EUR 90,00, für Schüler, Studenten und Auszubildende EUR 30,00. Die Hamburger Mitglieder erhalten Zugang zu einer Vielzahl an kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Veranstaltungen sowie Informationen zu aktuellen Geschehnissen und Fragen. Bundesweit informiert vierteljährlich das "DIG-Magazin".

 
 

Informationen des Präsidiums