10. Oktober 2019: Innovationsparadies Israel - Erfolge, Chancen und Herausforderungen

Eine Veranstaltung des Jüdischen Salon am Grindel e.V. 

Donnerstag, 10. Oktober 2019 - 19:30 Uhr - im Café Leonar, Grindelhof 59, 20144


71 Jahre nach seiner Gründung glänzt Israel als weltweit führender Hightech-Standort. Silicon Wadi, das Silicon Valley Israels, ist das Zentrum der globalen Hightech-Industrie; der israelische Gründergeist ist weltweit einzigartig. Es treff en dort 6500 Start-ups auf 8,5 Millionen Einwohner. Die Chancen und Herausforderungen dieser Erfolgsgeschichte diskutieren wirtschaftliche und politische Vertreter aus Israel und Deutschland. Die Teilnehmer sind:

Andrea Frahm lebt in Tel Aviv und baut dort für die Helmholtz Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e.V. den Bereich deutsch-israelischer Technologietransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft aus. Als zweite Vorsitzende der DIG Hamburg und Gründerin der wirtschaftlichen Vernetzungsinitiative TechMatch:Israel führt sie seit Jahren erfolgreich deut- sche Unternehmen mit dem israelischen High-Tech-Sektor zusammen. www.helmholtz.de

Rafi Heumann, Delegierter Keren Hayesod in Deutschland, baut mit dem Neta-Programm der Appleseeds Academy in Ramla Brücken zwischen der High-Tech-Szene und benachteiligten Gemeinden in Israel. www.appleseeds.org.il

Amit Margalit, Business Development Manager aus Israel, lebt in Berlin und war in den vergangenen Jahren für zahlreiche israelische Startups tätig, die den Sprung nach Deutschland gewagt haben. www.paidit.io


Gastgeberin ist Barbara Guggenheim

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft AG Hamburg statt.
Mit freundlicher Unterstützung durch Techmatch:Israel und The German Israeli Startup Exchange Programm.

Eintrittspreis: 10 Euro
Mitglieder der DIG und des Freundeskreises des Jüdischen Salon: 7,50 Euro
Schüler, Studierende, Sozialkarte: 5 Euro


 
 

Informationen des Präsidiums