Lesereihe am 16.05. - Diti Ronen liest „Kleines Drossel“

16. Mai 2017 | 19:30 Uhr | Haus Meßberg, Meßberg 1, 20095 Hamburg

Wer?
Dr. Diti Ronen, geboren in Tel Aviv, lehrt an der Hebrew University of Jerusalem politische Kultur und Kunstmanagement. Beruflich und als Autorin ist sie eng mit der kulturellen Szene Israels verbunden. Als Dichterin und Publizistin hat sie bereits sechs Gedichtbände sowie zahlreiche Essays und Artikel veröffentlicht. Ihre Gedichte liest sie seit Jahren auf den verschiedensten Bühnen in Israel und in der Welt, und wurde mit Preisen dafür geehrt.

Was?
Diti Ronen liest ihre Gedichte. Auftakt ist „Kleines Drossel“, das im November 2016 in Sinn und Form veröffentlicht wurde. In einem Wechsel Hebräisch-Deutsch wird das Gedicht gelesen. Es wirft ein Licht auf das Erbe der Frauen in ihrer Familie. Eine Begegnung mit Frauen voller Kraft und Lebensfreude, die sogar der Deportation und den Konzentrationslagern standhielt. Das Gedicht greift einen einzelnen, ungewöhnlichen Moment im Lager auf, der die Atmosphäre im Konzentrationslager in all seiner Abnormität exemplarisch einfängt. „Kleines Drossel“ erzählt von einem Bündnis zwischen fünf Frauen, das der Mutter der Dichterin half, den Horror zu überleben.


Veranstaltet durch die DIG Hamburg in Kooperation mit dem Ebenezer Hilfsfonds Deutschland e.V.



 
 

Informationen des Präsidiums