Antisemitismus, Israelfeindschaft und der Islamvertrag in Hamburg

Vortrag und Diskussion mit dem Vorstand DIG Hamburg | 13. Juli 2017 

Donnerstag, 13. Juli 2017 - 19 Uhr - Talmud-Tora-Schule, Grindelhof 30, 20146 Hamburg


Mit der Diskussion um den Staatsvertrag wurde eine sehr intensive und zielführende Debatte in der Stadt entfacht. Der Druck auf den Senat zur Revision des Staatsvertrages und die Einforderung rechtsstaatlicher Verhaltensweisen gegenüber der DITIB und der SCHURA haben öffentlich viel Resonanz erhalten. Die Thematisierung der antiisraelischen und antisemitischen Aktivitäten von Mitgliedsverbänden der SCHURA, des IZH und insbesondere des Rats- Vorsitzenden der islamischen Gemeinden hat die DIG Hamburg in den vergangenen Wochen voran getrieben. Am 13. Juli möchte der Vorstand der DIG Hamburg Sie über die jüngsten Entwicklungen informieren und mit Ihnen den Stand der Dinge diskutieren, um eine Perspektive für die zukünftige Arbeit der DIG in Hamburg zu entwickeln.

Dies ist ein interne Veranstaltung für die Mitglieder der DIG Hamburg. 
Wenn Sie Freunde mitbringen möchten, melden Sie diese bitte an.

Für eine Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung über das Hamburger DIG- Büro oder unter kontakt@dighamburg.de notwendig.

Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis zum Einlass der Veranstaltung mit.

 
 

Informationen des Präsidiums